Die Tür zur Feenwelt

Wie bereits in den Beiträgen Fimo-Fieber und Gesicht aus Beton angekündigt, möchte ich, dass in unserem Garten ein paar Feen und andere liebe Waldgeister ihr zu Hause finden.

Und damit sie auch den Eingang in unsere zauberhafte Welt finden, habe ich dafür heute die erste Haustür fertig gestellt inklusive Zeitungskasten mit Laterne und Hinweisschild.

Zu erst habe ich mit meiner Dekupiersäge die Grundform ausgesägt mit den fotografierten Sägeblättern.

 

Zur Orientierung habe ich dann alle Teile einmal angelegt, die ich später ankleben wollte:

20160916_111147

Als nächstes habe ich sie mit meiner Lieblingsfarbe Teak (ich nutze Genius Pro von Toom-Baumarkt) bemalt. Um den Effekt zu erhalten, dass mehrere Latten aneinander genagelt wurde, habe ich mit einem Bleistift Linien gezogen sowie Nagelköpfe rein gedrückt. Anschließend habe ich mit schwarzer Acrylfarbe die Linien und die Punkte nochmals leicht nachgezogen.

20160916_125428

Damit das Schwarz nicht unnatürlich wirkt, habe ich nochmal eine Lackschicht mit Teak nachgezogen. Hiernach habe ich mich den Fimo-Teilen gewidmet, die ich zuvor hergestellt habe. Das grau fand ich dann doch nicht mehr passend und habe ein dunkles Grün mit Acryfarbe angemischt. Aufgeklebt habe die Kleinteile anschließend zum einen mit Pattex („Kleben statt Bohren“ Hält sofort Tube) an den filigranen Stellen und an den größeren Stellen mit Heißkleber. Anschließend habe ich die Äste angeklebt, die ich zuvor einmal zurecht gelegt hatte. Im Übrigend sind es die Äste, die hier für diese Tischdeko verwendet hatte. Hier kommt ja nichts weg 🙂 Bei den Ästen handelt es sich um Kirsch-Äste. Zum Schluss wurde alles dann noch mit wasserbeständigen Holzlack überzogen, so dass das neue zu Hause unserer Feen auch lange hält 🙂  Und so sieht dann das fertige Produkt aus:

20160916_185124-tur-beitragsbild

Alle Schritte zusammen gefasst:

  1. Grundform gesägt mit Dekupiersäge
  2. 1ste Lackschicht mit Teak
  3. Ziehen von Linien und setzten von Punkten mit Bleistigt
  4. Nachziehen der Linien und Punkte mit schwarzer Acrylfarbe
  5. 2te Lackschicht Teak
  6. Bemalen der aus Fimo geformten Kleinteile in gewünschter Farbe
  7. Aufkleben der Kleinteile mit Heißkleber und Pattex
  8. Ankleben der Äste mit Heißkleber
  9. Lackieren mit Holzlack (wasserbeständig)

 

Was kommt als nächstes?

Ich werde ausprobieren wie ich die Tür am besten am Baum anbringe und überlege mir, wie groß der Vorgarten des Feenhauses werden soll, damit genügend Platz geschafft wird zwischen diesen mühevollen hergerichteten zu Hause und dem Rasenmäher, der von meinem Mann bedient wird…

Habt ihr eine *umweltfreundliche* Idee zum anbringen? (ich kann mir nicht vorstellen, dass Nägel dem Baum so gut tun…)

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Tür zur Feenwelt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s