Erstellen einer Tag Cloud – Wortwolke

Wie ich in meinem Beitrag zu unserem Hochzeitsbuch geschrieben habe, schmückt das Cover des Gästebuchs eine sog. Tag Cloud; zu Deutsch: Wortwolke.

Theoretisch könnte man eine solche Wortwolke auch mühselig selbst erstellen zB in Microsoft Office Word oder PowerPoint. Doch zum Glück gibt es kostenlose Seiten – dort kann man kostenlos solche Wortwolken generieren lassen.

Ich konnte mich leider nicht mehr auf Anhieb erinnern, wo ich die Tag Cloud für unser Hochzeitsbuch erstellt habe. Daher ein missglückter Versuch über Wortwolken.com weiter unten -mich hat der Besuch dieser Seite sehr frustriert… Habt ihr bessere Erfahrungen gemacht?

! Mein Tipp: www.tagul.com

Hier muss man sich zwar anmelden, aber wer Facebook hat, kann sich  mit einem Klick über sein Facebook-Konto anmelden. Das hab ich auch gemacht. Sie ist jedoch auf Englisch was vielleicht für einige eine Hemmschwelle darstellt – aber hier habe ich ein Tutorial für euch, so dass nichts schief gehen kann 🙂

1. Zuerst ein kurzer Überblick:

neue-cloud-tag-cloud

Nach dem Klick auf „create new word cloud“ gelangt man zu dem Erstellungsmodus.

Hier gibt es die Punkte

  • Words – Wörter können eingefügt werden
  • Shapes – die Form kann ausgewählt werden, hier das Herz
  • Fonts – die Schrift kann ausgesucht werden
  • Layout – Auswahlmöglichkeiten über die Darstellung der Wörter (horizontal, vertikal etc)
  • Colors and Animations – die Farben können ausgewählt werden
  • Download and Share – die Datei kann auf dem Computer gespeichert werden oder auf Sozialen Netzwerken geteilt werden

ansicht1-tag-cloud

2. Wörter einfügen und individuell formatieren

! Mein Tipp ! Überlegt euch eure Worte und schreibt sie einmal alle in Word – am besten auch irgendwo abspeichern. Man weiß nie, ob man sie nicht noch einmal gebrauchen kann.

Die Wörter könnt ihr dann einfach über „import words“ reinkopieren:

worter-einfugen-tag-cloud

*Goodie*

Hier habt ihr meine Wortliste (ohne die persönlichen Wörter) zum schnellen Einfügen für eine Hochzeits-Tag-Cloud (durch die Wiederholung wird gleich die Größe/die Wichtigkeit der Worte beeinflusst):

Herzklopfen  Hochzeit Liebe fürimmer überalles bisansEndederWelt Familie  Glück für immer Ehrlichkeit Vertrauen zusammenlachen gemeinsamaltwerden Hochezeit fürimmer undewig lachen leben lieben verrückt verstehen Kompromisse Ideen zusammen zuHause Hochzeit Glück gemeinsam altwerden Familie  Freunde Herzklopfen

Wie hier zu sehen ist, sind hinter den Wörtern Zahlen eingetragen unter der Spalte „Size“.

ansicht-tag-cloud

Diese Zahl steht für die Größe der Wörter. Ich zB möchte, dass die Hauptwörter in meiner Tag Cloud (Arne, Hanna & Hochzeit) ganz groß erscheinen und nur einmal. Daher haben sie die größten Nummern und das Häckchen hinten bei „Repeat?“ (wiederholen?) habe ich raus genommen. Ihr könntet die Wörter hier auch noch weiter individualisieren (zB ein einziges Wort in rot oder ähnliches). Hierfür würdet ihr die Spalten neben der Zahl benutzen (Color, Angle & Font). Ich habe zB die drei Hauptwörter in dem gleichen Grün-Ton hinterlegt und sie noch einmal anders angeordnet. Dies könnt ihr individuell machen in dem ihr über dem Vorschau-Bild auf „Edit“ klickt. Anschließend könnt ihr jedes Wort einzeln anklicken (es erscheint dann ein Kasten um das Wort herum). Dann könnt ihr es wenden oder in die Größe ziehen, wie ihr es haben wollt.

worter-anderungen-tag-cloud

! Wichtig: Wenn ihr das Wort/das Kästchen verschiebt, hinterlässt es leeren Platz. Mit Klick auf „Visualize“ wird dieser Platz wieder automatisch aufgefüllt. Das müsst ihr also nicht selbst machen. Auch immer wenn ihr eine Änderung noch nicht seht, könnt ihr auf Visualize drücken. Dann wird die neue Ansicht sofort berechnet.

Damit die Kästchen um die Wörter wieder verschwinden, müsst ihr (nach dem Visualize-Klick) auf Reset drücken.

Da die Punkte 3 – 6 sehr selbsterklärend sind, springe ich gleich zum speichern der Datei:

7. Speichern

Mit Klick auf „Download and Share“ könnt ihr die Tag-Cloud nun abspeichern.

Ich weiß den meisten sind nur jpeg Datein bekannt  – aber keine Sorge: die png Datein könnt ihr mit der ganz normalen Windows-Gallery ebenfalls öffnen.

Ihr müsst allerdings die Standard-Qualität hier auswählen – es sei denn ihr möchtet eine höhere Qualität bezahlen… Aber die Standard-Qualität sollte in den meisten Fällen ausreichen:

speichern-tag-cloud

Das war das Tutorial zur Tag-Cloud über Tagul! Ich freue mich über Feedback – egal, ob Kritik oder Lob 🙂

Grüße aus dem Land der Horizonte

~ Mrs. Tunichtgut ~

 

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Hier nun eine neue Möglichkeit, die ziemlich oben bei Google erscheint und in Deutsch ist – aber ich war während der Erstellung sehr frustriert und ich kann es nicht empfehlen (scroll runter zur Fehlermeldung):

www.wortwolken.com.

Hier ein kurzes Tutorial:

1. Zuerst ein Überblick: dies sind die  Auswahlmöglichkeiten, die euch zur Verfügung stehen

menuleiste-tag-cloud

2. Ansicht verbessern

Für mich ist es übersichtlicher, wenn die Wortwolke einen weißen Hintergrund und wenige Farben hat. Seht ihr dies auch so, solltet ihr unter dem Menüpunkt „Thema“ auf das Farbthema klicken, das mit weißem Hintergrund und nur zwei Farben hinterlegt ist:

thema-tag-cloud

Außerdem muss ich immer alles im Blick haben. Ist eure Ansicht also zu nah dran so wie bei mir, habt ihr in jedem Browser die Möglichkeit ran- und wegzuzoomen. Der Balken, an dem + und – angezeigt werden, ist nämlich nicht für den Zoom da. Mit diesem stellt ihr ein wie ausgeprägt der gewählte Umriss/Form sein soll. In meinem Fall bei der Herzform wird es bei starkem Minus zum Kreis (keine Ausprägung) und bei einem extremen + erhält es eine immer größere Kerbe. Aber zum Zoom: Für die, die mit Maus arbeiten: Strg (Abk. für Steuerung – befindet sich in der linken unteren Ecke eurer Tastatur) gedrückt halten und das Mausrad betätigen. Für alle anderen: Strg und „+“ oder „-“ drücken, bis zur gewünschten Ansicht.

3. Form/Umriss auswählen

Als nächstes solltet ihr euch für die Form eurer Tag Cloud entscheiden. Hierfür auf den Menüpunkt „Umriss“ klicken. In meinem Fall habe ich ein Herz gewählt. Es gibt aber auch zahlreiche weitere Möglichkeiten:

umriss-tag-cloud

4. Farben auswählen

unter dem Menüpunkt „Farben“ könnt ihr die vorgegeben Standardfarben (bei mir rot/blau) ändern und wenn ihr mögt auch noch weitere hinzufügen. Dafür einfach auf die Farbfelder klicken – dann erscheint eine Farbskala und ihr könnt eure gewünschte Farbe ganz einfach auswählen. Anschließend müsst ihr noch auf „anwenden“ klicken, sonst übernimmt das Programm eure Auswahl nicht.

farben-tag-cloud

5. fast fertig

Jetzt kommt die Tag Cloud dem gewünschten Endergebnis schon sehr nahe:

fast-fertig-tag-cloud

6. Wörter einfügen

Es fehlen nur noch die richtigen Wörter!

Mein Tipp: Überlegt euch eure Worte und schreibt sie einmal alle in Word – am besten auch irgendwo abspeichern. Man weiß nie, ob man sie nicht noch einmal gebrauchen kann.

Die Wörter könnt ihr dann einfach in dieses Textfeld reinkopieren:

worter-tag-cloud

Achtung: Je nachdem was ich bei dem +/- Balken eingestellt habt, erscheinen einige Wörter nicht. Die meiste Vollständigkeit wird um die 0 herum erreicht. Bei zu viel + können die Wörter nicht vollständig geschrieben werden und werden daher vom System weggelassen.

/// Fehlermeldung /// bei zu viel rumspielen an dem +/- Balken bin ich eben von dieser Website rausgekickt wurden – alle Einstellungen sind verloren gegangen. Das frustriert natürlich sehr !

Und jetzt beim Einstellen der Wörter stelle ich fest, dass es nie zu dem Ergebnis kommt, das ich gerne hätte… Ich habe extra die Wörter Hanna, Arne und Hochzeit in gleicher Größe angeklickt und ausgerechnet zwei der 3 Hauptwörter werden weggelassen.

Dies war auf jeden Fall nicht die Seite mit der ich die Tag Cloud von dem Hochzeitsbuch gestaltet hab. :-S

missglueckter-versuch-tag-cloud

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erstellen einer Tag Cloud – Wortwolke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s