Mutmacher – Geschenkidee

Obwohl Geburtstage an sich doch etwas schönes sind, rufen sie in vielen von uns doch oft auch Unbehagen hervor. Und ich meine nicht die Geburtstagskinder, die sich panisch fragen, ob man ihnen das vergangene Jahr im Gesicht ansieht!

Nein. Ich meine die Gäste, die sich mit Fragen quälen wie ‚Was soll ich nur schenken?‘, ‚Ist Geld nicht zu unpersönlich?‘, ‚Kann sie weitere Tupperschüsseln gebrauchen?‘, ‚Mag er eigentlich Whiskey oder lieber Rum?’… Bei den ersten Geburtstagen fällt es vielleicht noch leicht. Man hat irgendwo mal aufgeschnappt, dass sie gerne Kuchen backt (Silikonförmchen = kleine Aufmerksamkeit = fertig) oder ähnliches. Doch was schenkt man jemanden, den man schon die letzten 5 Jahre beschenkt hat? Oder in meinem Fall: Was schenkt man einem kleinen Jungen, den man noch nie gesehen hat?

Eins vor weg: Viele, die mich kennen, wissen, dass ich durch und durch eine Pragmatikerin bin. Somit bin ich mit Sicherheit keine Verfechterin von Geldgeschenken. Das kann jeder immer gebrauchen. Keine Widerrede.

Doch einem Kind einfach eine Karte schicken mit einem Schein drin? Ich hab mich bei dem Gedanken nicht wohl gefühlt. Ich wollte irgendwas mitteilen. Irgendwas wie „Genieß deine Kindheit, du wirst sie dir noch oft genug zurück wünschen!“, „Probier alles aus und fürchte dich nicht vor dem Ärger deiner Eltern – die haben ohnehin schon Angst bei der Erziehung was falsch zu machen!“, halt irgendwas was man als Kind gerne gewusst hätte, irgendeinen tollen Ratschlag. Gut… Das Endresultat ist nun nicht soooo tiefgründig, aaaber ich hoffe es zaubert ein Lächeln dann und wann herbei und das ist mindestens genauso gut. 🙂

Schließlich kam mir der Gedanke an ein Bild, das ich bei Facebook gesehen hatte. Da hatte jemand an eine Bushaltestelle ein Abreißschildchen aufgehängt mit SuperMario Items wie Pilzen oder Feuerpflanzen mit dem Hinweis „Nimm dir, was du brauchst!“ (Für alle nicht so nerdigen Menschen, denen SuperMario nichts sagt: Mit Pilzen wird man groß und stirbt somit nicht gleich bei dem ersten Feindkontakt 😉 ). Also: Eine total süße Idee. Einfach ein Lächeln schenken mit so wenig. Und da war die Idee zu den Mutmachern geboren. Kann nicht jeder ein bisschen Mut gebrauchen? Und wenn nicht jetzt, vielleicht dann morgen, nächste Woche oder in einem Jahr? Ich denke schon.

Also habe ich der Karte ein buntes Abreißschildchen gemeinsam mit dem Sparschweinfutter beigelegt:

Die Software

Erstellt habe ich das Dokument mit Microsoft Office Word. Für das große „M“ habe ich die Schriftart „ElvenCommonSpeak“ verwendet. Für die restlichen Buchstaben der oberen Karte die Schriftart „Bilbo-hand-Bold“ (abgekupfert aus Herr der Ringe 🙂 ). Diese Bilbo-Schriftart habe ich aus dem Internet runtergeladen (hatte ich noch von einem anderem Projekt auf dem Rechner). Die Schriftart der Abrissbildchen ist „Comic Sans MS“.

Das Papier

Ich habe dickes Kartenpapier verwendet (Fotokarton 300 g/m²). Da das Papier sehr dick ist, kann es sein, dass ein normaler Drucker das Papier nicht einzieht. Meiner hat anfangs auch ziemlich rumgemuckt. Mittlerweile drucke ich bei diesem Papier nur eine Seite einzeln und halte meine Hand dabei auf dem Papier als kleine Einzugshilfe.    

Drucker

Mein Drucker ist ein HP Deskjet 2540 All-in-One und für maximal Fotopapier bis zu 280 g/m² ausgelegt. Von daher kann ich mich glücklich schätzen, dass er das Papier überhaupt bedruckt. 

Werkzeug

Den Zuschnitt der Karten mache ich mit einem Schneidebrett, das ich beim lieben Aldi (Nord 😉 ) erworben habe:

20161018_160627

Das tolle an dem Papierschneider ist, dass man drei Varianten schneiden kann: gerade / glatt, wellig oder mit Strichen (zum Abreißen). Für dieses Projekt also optimal mit dem Strich-Schnitt:

 

Und so sieht dann das Endresultat aus :

20161018_162203

Und weil mich dann das Fieber gepackt hat, habe ich gleich ein paar weitere Varianten gebastelt und … *Trommelwirbel* – ich stelle sie euch in einem PDF Dokument druckfertig zur Verfügung.

Viel Spaß beim Zaubern!

mutmacher-zum-mitnehmen-pdf-druckversion

Mein Favorit:

mutmacher-shabby-gedreht

Advertisements

3 Gedanken zu “Mutmacher – Geschenkidee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s