Fantasy-Nerd-Uhr

Eine Uhr gehört für mich in jedes Wohnzimmer. Mich erinnert sie außerdem immer an mein Elternhaus, weil dort die Uhr aus dem Wohnzimmer immer sehr präsent vor sich hin tickt. Doch aus irgendeinem Grund hatten wir bisher jedoch noch keine Uhr in unserem eigenem zu Hause 🙂 Doch ich wusste, sollten wir mal eine haben, sollte es eine besondere sein.

Und wie es so oft bei mir ist, habe ich beim Schlendern durch einen nahe gelegenen Sonderposten Markt (Krümet in Heide), eine runde Leinwand gefunden. Ich wusste sofort, dass daraus mal eine Uhr werden würde. Das ist nun mit Sicherheit schon zwei Jahre her. Doch so ist das bei mir. Manche Gedanken müssen erst einmal vor sich hin reifen.

Ich wusste nämlich nicht wie ich die Uhr gestalten wollte. Ich hatte immer die Uhr aus dem Fuchsbau (das Haus der Weasley’s – aus Harry Potter) im Kopf, welche statt Zeiger, wie wir sie kennen, Löffel hat und zwar so viele wie Familienmitglieder. Die Löffelspitze zeigte hierbei ein Bild des jeweiligen Familienmitglieds an. Und anstatt Zahlen hatte die Uhr Hinweise wie „im Garten“, „in der Schule“, „In Gefahr“ oder „zu Hause“. Fabelhaft, nicht wahr? *o* 🙂

Und mit dieser Idee im Hinterkopf hatte ich immer die Augen aufgehalten nach etwas besonderem. Durch was könnte ich die Zahlen ersetzen?

Und irgendwann habe ich eine total witzige `To Do`Liste auf Facebook gesehen. Ein Punkt auf ihr war „alle 151 Pokemon fangen“ (für die Old-School-Generation, in der Zeit, wo es wirklich nur 151 Pokemon gab). Und in dem Moment schoss es mir in Kopf: Unsere Uhr würde eine To-Do Liste sein a lá: Es ist Zeit die Dinosaurier einzufangen (Jurassic Park), es ist Zeit die Hungerspiele zu gewinnen (Panem) und und und….

Wie so oft, hatte ich die Materialien schon lange auf Vorrat liegen:

  • Das Uhrwerk habe ich bei Amazon bestellt
  • Die runde Leinwand, wie bereits oben erwähnt, habe ich bei einem Sonderpostenladen in Heide (Krümet) gekauft.

Leider habe ich keine Fotos bei der Herstellung gemacht. Da war ich ziemlich in meinem Bastelwahn vertieft 🙂 Aber das hindert uns nicht, trotzdem eine Anleitung zu posten. Ich bin sicher, ihr könnt mir folgen!

1. Die Mitte ausmessen und markieren

Wer nicht in der Schule aufgepasst hat, sollte es jetzt 🙂 Nehme ein langes Lineal und lege es über die Uhr an der breitesten Stelle. Lese ab wie breit die Uhr ist. Nehme hiervon die Hälfte und markiere somit die Mitte…
mitte-ausmessen2. Von der Mitte ausgehend zwei Kreise zeichnen

Am besten geht dies mit einem Zirkel. Einfach das spitze Ende in die Mitte stechen und zwei verschiedene Kreise ziehen. Selbstverständlich nur, wenn euch das von mir gewählte Design gefällt, wo ich in der Mitte die Karte von Herr der Ringe gewählt habe und im äußeren Kreis Texte aus dem Buch „Alice im Wunderland“.

3. Die Uhr in 12 Teile einteilen

Hier habe ich mit meinem großen Näh-Lineal gearbeitet, so muss man nicht 2 mal ansetzen. Am einfachsten ist es wenn ihr mit dem Vierteln beginnt, also zunächst ein Kreuz macht.

vierteln

Dann habt ihr 4 „Kuchenstücke“, die alle jeweils einen 90° Winkel bilden. Da wir je Viertel 3 Ziffern haben, sind die einzelnen Sektoren also 30° Winkel:

12-teile

4. Die 12 Teile mit 2 verschiedenen Farben ausmalen

Durch die verschiedenen Farben ist es einfacher für das Auge zu erkennen in welchen Sektor sich der Zeiger gerade befindet.

5. Farbe trocknen lassen

4. Am PC den Inhalt der zwei mittigen Kreise gestalten

Hierfür habe ich zunächst ausgemessen wie groß meine Kreise sind. In MS Word kann man nämlich bei dem Formen cm eingeben. Eine Kreisform könnt ihr (bei MS Office 2016) über Einfügen >> Formen >> Ellipse auswählen.

Bei Anklicken der Form erscheint dann die Menüleiste Format, wo man dann die genauen cm angeben kann:

kreis-auf-karte

Durch die Funktion spart man sich das Einzeichnen eines Kreises auf der Karte mit der Hand.

Die Texte aus dem Buch Alice  Wunderland habe ich bei Google Books mit dem Snipping Tool (alternativ per Screenshot) rausgeschnitten. Da der Kreis größer als eine DinA4 Seite ist, war das eine ganz schöne Frimelarbeit. Ich habe hierfür nämlich immer einzelne Abschnitte erstellen und ausschneiden müssen, ähnlich wie hier dargestellt (allerdings habe ich die Form nicht über PC eingefügt, sondern dies per Hand gemacht):

halbkreis-alice

♥ Die Kernaussage oder auch das persönliche Mantra ♥

Auf dem Kreis mit dem Text von Alice im Wunderland habe ich dann noch mein persönliches Mantra drüber geklebt: Zeit für die wichtigen Dinge. Auch hier kommt wieder das Transparentpapier zu Gute (siehe Punkt 9).

Was meine ich damit? Ich sage damit zu mir selbst: Nimm dir Zeit. Nimm dir Zeit Kind zu sein. Nimm dir Zeit Dinosaurier zu fangen. Nimm dir Zeit den eisernen Thron zu erobern. Wenn du die Augen aufhältst, fängst du bestimmt alle Pokemon! 🙂

Am Ende meines Lebens werde ich mit Sicherheit nicht denken: Wäre ich doch nur an Tag X länger in der Firma/im Büro gewesen. – Nein. Ich würde denken: Hätte ich doch das oder dies gemacht // Träume verwirklicht // Was total dummes und unüberlegtes getan // etwas worüber ich in meinem Sterbebett noch lachen muss….

Doch ich werde alles daran setzen, dass es nicht „hätte“ heißt. Sondern ich HABE lang und in Frieden gelebt –  voller Dummheiten – voller Verrückheiten – voller Liebe und mir Zeit für die wichtigen Dinge im Leben genommen ♥

5. Den Inhalt drucken

Gedruckt habe ich wieder mit meinem HP Deskjet 2540 All-in-One .  Das Papier ist Transparentpapier. Da dies mehr plastikartig wirkt, denkt man nicht, dass es Papier ist, das auf eine Leinwand geklebt wurde 🙂

6. Den Inhalt aufkleben

Ich habe Flüssigkleber als auch Klebestifte verwendet. Bei Klebestiften löst sich das Material meiner Erfahrung nach schneller. Bei Flüssigkleber muss man jedoch enorm aufpassen, dass keine Blasen entstehen, also immer wieder glatt streichen.

7. Die Übergänge mit Paketschnur hervorheben

Die Paketschnur habe ich in einer kleinen Plastikschale mit Flüssigkleber (ich glaube es war die gelbe Verpackung aus einem Ü-Ei :-D), die später in den Müll gewandert ist, eingelegt. Dadurch wird sie später sehr hart und klebt auch gleich dort fest, wo sie liegen soll. Ich würde die Übergänge immer wieder mit einer Schnur abdecken, da dies einfach „sauberer“ aussieht.

8. Die  Ziffern am PC gestalten

Folgt man meinem Design, sollten die Schriften den Themen angepasst sein. Ich habe die Schriften bei verschiedenen Seiten heruntergeladen; hier sind nur einige genannt:

Harry Potter: http://www.schriftarten-fonts.de/fonts/2459/harry_potter.html

Star Wars: http://de.fonts2u.com/starwars.schriftart

Pokemon: http://www.dafont.com/de/pokemon.font

Zum Finden von Schriften einfach bei googlen wie etwa „Harry Potter Schrift“ 🙂

9. Ziffern drucken und ausschneiden

Ich habe dickes Kartenpapier verwendet (Fotokarton 300 g/m²). Da das Papier sehr dick ist, kann es sein, dass ein normaler Drucker das Papier nicht einzieht. Meiner hat anfangs auch ziemlich rumgemuckt. Mittlerweile drucke ich bei diesem Papier nur eine Seite einzeln und halte meine Hand dabei auf dem Papier als kleine Einzugshilfe.    

10. Ziffern mit Perlen und Heißkleber anbringen

Damit die „Ziffern“ bzw. hier `To Do’s`etwas hervor stehen, habe ich zunächst eine Perle mit Heißkleber aufgesetzt und auf diese dann die Karte/Ziffer:

 

11. Uhrwerk anbringen

Zu guter letzt fehlt dann noch nur das Uhrwerk 🙂

hierfür wird einfach ein Loch in die Mitte gestochen. Ich habe dies vorsichtig mit meinem Cuttermesser gemacht. Und Voilá – fertig ist die Uhr 🙂

 

20161029_105330

Jetzt seid ihr dran! Habt ihr schon mal eine Uhr selbst gebastelt? Was für ein Mantra hängt in eurer Wohnung? Nimmt ihr euch genug Zeit für die wichtigen Dinge im Leben? ♥

Viel Spaß beim Zaubern!

~ Mrs. Tunichtgut ~

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s